Gewürze

Die Welt der Gewürze erleben

Erlebe die Welt der Gewürze auf unseren nachfolgenden Seiten

Gewürze spielen schon seit Jahrtausenden eine prägende Rolle in der Menschheit.
Neben dem Würzen der Speisen wurden sie als Arzneimittel und auch zu Konservierungszwecken eingesetzt, selbst als Statussymbole wurden sie in manchen Epochen verwendet.

Die Welt der Gewürze von Anis bis Zimt

Hier lernst du alles über die Herkunft, Geschichte, Handelsformen und Einsatz von Gewürzen.
Als Gewürze bezeichnet man meist getrocknete, aromatische Pflanzenteile.
Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, mit tierischen Produkten seine Speisen zu würzen, z.B. Honig oder Anchovis

Um Gewürze ideal in der Küche einsetzen zu können, benötigt es je nach Gewürz und Gericht eine unterschiedliche Dosierung.
In verschiedenen Rubriken haben wir ausführliche Informationen rund um das Thema Gewürze zusammen gestellt.
Gewürze spielen bei der Zubereitung einzelner Speisen schon immer eine große Rolle, sie tragen zur Geschmacksverbesserung, besserer Bekömmlichkeit von Speisen zu.
Gewürzmischungen, Gewürzpasten, Gewürzzubereitungen, Salze, Zucker und chemisch hergestellte Würzmittel wie z.B. Vanillin werden zwar ebenfalls zum Würzen von Speisen eingesetzt, gehören jedoch klassisch nicht zu den Gewürzen.

Wir haben Gewürze Rubrik in verschiedene Kategorien unterteilt und erläutern kurz deren Herkunft sowie einige Beispiele aus den jeweiligen Gruppen.

Geschichte der Gewürze

Funde in Höhlen und Gräbern lassen die Vermutung zu, dass bereits in der Jungsteinzeit Pflanzen in Europa zum Würzen von Speisen eingesetzt wurden.
Der Handel mit Gewürzen ist schon seit tausenden von Jahren überliefert, bei denen abenteuerliche Reisen unternommen worden sind, um die in der eigenen Welt noch völlig unbekannten Möglichkeiten zur Geruchs- und Geschmacksbehandlung von Speisen zu erreichen.
Gerade im Mittelalter wurde der Wert von Gewürzen beinahe wie wahres Gold bemessen, der Sprachgebrauch eines "Pfeffersack" wurde zu dieser Zeit für reiche Menschen verwendet, da Pfeffer zeitweise in Gold aufgewogen wurde.
Damit waren die Gewürze quasi einer der Vorläufer der Globalisierung, denn durch die entstandenen Handelsreisen gelangten diese Produkte erst in alle Teile der Welt und waren nach und nach überall verfügbar.

Wirkungsweise von Gewürzen

Gewürze können den Geschmack von Speisen nachhaltig verändern und entscheiden schließlich darüber, ob ein Gericht überhaupt schmeckt.
Dabei sind Kräuter überwiegend für den anregenden Geruch zuständig, der Geschmack wird größtenteils über die Gewürze erzielt.
Die ätherischen Öle sind dafür zuständig, dass die Geschmacks- und Geruchsstoffen in den Pflanzenteilen ihre würzende Wirkung entfalten können.
Darüber hinaus haben einige Gewürze in Zusammenhang mit den ätherischen Ölen eine antibakterielle Wirkung und können das Wachstum von krankheitserregenden Keimen hemmen.
Ebenso gelten einige Gewürze (z.B. Rosmarin, Pfeffer, Macis, Piment) als sehr gesundheitsförderliche Antioxidantien, die in der Lage sind, freie Radikale minimieren zu können und den enzymatischen Verderb von Lebensmittel zu verändern, was zu einer längeren Haltbarkeit führt.
Das Geschmacksempfinden auf der Zunge ist ebenfalls in der Lage, die 5 Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, bitter und umami zu erkennen, was durch den Einsatz von Gewürzen entscheidend beeinflusst werden kann.
So kann durch den Einsatz von Gewürzen in Verbindung mit den ausgewählten Garmachungsarten den einzelnen Grundprodukten jeweils eine komplett verschiedene individuelle Note gegeben werden.
Ein und dasselbe Grundprodukt kann somit zu den verschiedensten kulinarischen Ergebnissen führen.

Eigenschaften von Gewürzen

Über die Verbesserung des Geschmacks der Speisen hinaus haben unterschiedliche Gewürze noch weitere Eigenschaften, aufgrund dessen diese gerne eingesetzt werden.
So wird von manchen eine Anregung der Magentätigkeit erzielt (Pfeffer), Blähungen gemildert (Kümmel, Anis), mit Bitterstoffen der Appetit gefördert (Rosmarin) sowie für viele gesundheitsfördernde Effekte sogar für medizinische Anwendungsgebiete eingesetzt.
Wer kennt nicht die alten Hausmittel, für die nicht selten vielfältige Gewürze oder Kräuter eine wichtige Rolle spielen.
Gewürze kommen in verschiedensten Formen in den Handel.
Wann immer es geht, empfiehlt sich, die Gewürze im Ganzen zu kaufen und erst kurz vor der Verwendung zu mahlen, mörsen, zerstoßen oder gar im Ganzen in einem Gewürzsäckchen zu verwenden.
Somit erzielt ihr das volle Gewürzaroma, da sich die ätherischen Öle bei gemahlenen Produkten sehr leicht verflüchtigen.
Zudem sollten Gewürze immer trocken, dunkel und luftdicht verschlossen gelagert werden, da sie gegenüber Feuchtigkeit und Licht ebenso schnell verderben oder ihre Wirkungsweise verlieren.

Kontakt

Meistervereinigung Service GmbH
Drei-Kreuz-Straße 3
89584 Ehingen-Dächingen

Tel: +49 (0) 7395 331
Fax: +49 (0) 7395 1095

[email protected]

Newsletter
Abonieren sie unseren Newsletter um regelmässig von Meisterlich Geniessen informiert zu werden.
Meisterlich Geniessen
© 2022 Meisterlich Geniessen | 
8px.com
ImpressumDatenschutz