Heißgetränke

Mit und ohne Alkohl heiß begehrt

Eine spezielle Kategorie bei den Getränken stellen die Heißgetränke dar.
Auch dabei kann zwischen alkoholfreien und alkoholhaltigen Varianten unterschieden werden.
Wir haben euch nachfolgend viele spannende Informationen rund um Tee, Kaffee, Schokolade und den daraus gefertigten Spezialitäten zusammengestellt.

Nicht nur in der kalten Jahreszeit sind Heißgetränke sehr gefragt.
In der Gesellschaft sind sie nicht mehr wegzudenken, da sie verschiedene Einsatzmöglichkeiten haben.

Verwendungsmöglichkeit

Als Heißgetränke werden Getränke, bezeichnet, die heiß serviert und konsumiert werden.
Dabei gibt es unterschiedliche Arten, wie sie erhitzt werden.
Heißgetränke werden zu verschiedenen Anlässen genutzt.
Egal ob im Sommer oder im Winter, sie gehören zu unserem Alltag.
Vor allem genießen wir sie zum Frühstück in Form von Kaffee, Tee oder Kakao.
Gerne werden die Heißgetränke auch nachmittags zu einem Stück Kuchen oder Gebäck gereicht.
In den kälteren Jahreszeiten nutzen wir sie auch, um unseren Körper von innen heraus zu wärmen. Tee oder Kaffee wird auch oftmals nach dem Essen konsumiert, da es unsere Verdauung anregt.
Im Allgemeinen werden Heißgetränke mit heißer Flüssigkeit, vor allem Wasser oder Milch, zubereitet und in warmem Zustand (circa 60°) konsumiert.
Die Zubereitung mancher dieser Heißgetränke wird oft durch spezielle Maschinen zum Brühen oder Aufschäumen ermöglicht und bedarf einiger Erfahrung.
Nicht umsonst sind heutzutage die sogenannten “Barista” in Kaffeebars für die professionelle Zubereitung dieser Spezialitäten zuständig.

Einteilung und Wirkungsweise

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen alkoholischen und alkoholfreien Heißgetränken.
Alkoholfreie Heißgetränke sind Kaffee, Tee, Kakao und sonstige Aufgussgetränke wie beispielsweise Punsch oder Früchtetees.
Zu den alkoholischen Heißgetränken zählen vor allem Glühwein und Getränkespezialitäten, zu denen Alkohol hinzugefügt wird, zum Beispiel Irish Coffee.
Heißgetränke können durch Zugabe von Coffein, Ethanol o. Ä. zum Genussmittel werden, da diese Inhaltsstoffe eine anregende Wirkung haben.
Die Flüssigkeiten fungieren als Lösungsmittel für die Inhaltsstoffe wie beispielsweise Kaffeepulver, Teeblätter oder auch Gewürze.

Kaffee

Mit das beliebteste Heißgetränk in Deutschland ist sicherlich der Kaffee.
Ob zu Hause gemütlich beim Frühstück, die kurze Kaffeepause während langen Fahrtstrecken, im Restaurant nach einem guten Essen, auf die Schnelle an einem der vielen Shops “to go” oder auch als Kaltgetränk – es gibt in jeder Lebenssituation die Möglichkeit sich mit einer der Kaffeespezialitäten verwöhnen zu lassen.
Kaffee wird aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen hergestellt, die dann mit heißem Wasser aufgebrüht zu werden.
Viele verschiedene Arten von Kaffeebohnen mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen werden aus weltweit verschiedenen Ländern importiert.
Kaffee enthält Koffein, das eine anregende Wirkung auf das zentrale Nervensystem hat und deshalb oft als Wachmacher getrunken wird.
In einer speziellen Rubrik wird sowohl der Herstellungsprozess, unterschiedliche Bohnensorten, die einzelnen Variationen rund um Kaffee als auch den Variationen mit Alkohol aufgeführt.

Tee

Fast genauso beliebt wie Kaffee, dafür jedoch in einer beinahe unendlichen Bandbreite vielfältiger, was die unterschiedlichen Sorten betrifft, ist der Tee.
Tee wird aus den Blättern und Knospen der immergrünen Teepflanze hergestellt wird und sowohl warm als auch kalt getrunken.
Ursprünglich stammt Tee aus China, wird aber seit vielen Jahrhunderten auch in anderen Ländern, wie z.B. Indien, Sri Lanka und Kenia, kultiviert. . Tee ist in vielen verschiedenen Geschmacks-Arten, Sortierungen und Handelsformen auf dem Markt erhältlich.
Auch Tee besitzt Koffein, jedoch weniger als Kaffee.
Durch die unterschiedlich lange Zeit der Zubereitung von Tee kann gesteuert werden, ob der Tee als beruhigendes oder anregendes Getränk serviert wird.
Manche Regionen auf der Erde zelebrieren einen regelrechten Teekult.
So ist die Tea-Time in England oder auch die typische japanische Teezeremonie ein fester Bestandteil der jeweiligen Kultur.

In unserer eigenen Teerubrik werden sowohl die Hauptherkunftsländer, der Herstellungsprozess, die unterschiedlichen Sorten als auch die verschiedenen Handelsformen vorgestellt.

Schokolade/Kakao

Kakaogetränke haben viele Namen und sind auf der ganzen Welt als köstliche Getränkevariation beliebt.
Dabei ist Kakao ist ein pulverisiertes Produkt, das aus den Samen eines tropischen Baumes, der Kakaopflanze, hergestellt wird.
Die Hauptanbaugebiete sind Südamerika, Afrika und Asien.
Die geernteten Bohnen des Kakaobaumes werden fermentiert, getrocknet, geröstet und dann zu einem feinen Pulver, mit charakteristischem leicht bitterem Schokoladen – Geschmack vermahlen.
Das im Kakao enthaltene Theobromin hat auf unseren Körper eine ähnliche Wirkung wie Koffein.
Wir kennen Kakao meist in Form von heißer Schokolade, Schokomilch, Kakao, Kakaogetränk oder auch Trinkschokolade.
Kakaoprodukte werden größtenteils mit Milch, aber auch mit Wasser, sowohl kalt als auch heiß zubereitet.
Dabei sind folgende Arten von Kakaogetränken am bekanntesten:

Heiße Schokolade:
Meist aus erhitzter Milch mit Kakaopulver und Zucker hergestellt, die oft auch mit verschiedenen Gewürzen wie Zimt oder Muskatnuss oder alkoholfreien und alkoholischen Bar Sirup-Sorten variiert wird.

Kalte Schokolade:
Gerade in wärmeren Gebieten ist die kalte Schokolade verbreitet.
Bei der Herstellung wird Schokoladenmilch oder Kakaopulver, Milch
und Eis verwendet, ebenso sind Varianten mit Gewürzen und Sirup verbreitet.

Mokka:
Mokka ist ein Kaffeegetränk, das mit Schokolade oder Kakao kombiniert wird.
Dafür wird normalerweise starker Kaffee wie z.B. Espresso hergestellt, der dann mit einer Mischung aus Schokolade oder Kakaopulver und Milch vermischt wird.
Auch beim Mokka werden zur Aromatisierung oft anderen Zutaten wie Vanille, Zimt oder Karamell eingesetzt.

Schokoladen-Shake:
Auch in Form von Schokoladen-Shakes wird Kakao oft eingesetzt.
Er wird meist aus Milch, Eis und Schokoladen- oder Kakaopulver hergestellt und kann zusätzliche Zutaten wie Karamell, Vanille oder auch Chili enthalten.

Alkoholische Heißgetränke

Die heiß servierten Getränke mit Alkoholzusatz sind hauptsächlich in den kälteren Jahreszeiten beliebt.
Heißgetränke wurden schon in der Antike verwendet, um sich in kalten Klimazonen zu wärmen.
Zu den verschiedenen wurden schon damals oft alkoholische Substanzen zugesetzt, da diese oft den Mythos hatten, als Heilmittel gegen verschiedene Beschwerden eingesetzt werden zu können.
Die bekanntesten alkoholhaltigen Heißgetränke sind:

Glühwein:
Das traditionelle Weihnachtsgetränk, das aus Rotwein, Gewürzen und Orangenschalen hergestellt wird.

Grog:
Heißes Wasser mit Zusatz von Zitronensaft und Zucker.
Gerade als Heilmittel gegen Erkältungen und Grippe ist das Trinken von Grog weit verbreitet.

Irish Coffee:
Kaffee mit irischem Whiskey, braunem Zucker und geschlagener Sahne.
Je nach Veränderung des Alkoholzusatzes auch unter anderen Namen, wie z.B. Rüdesheimer Kaffee bekannt

Viele weitere Heißgetränke sind auf der gesamten Welt verbreitet, größtenteils basierend auf dem landestypischen, alkoholischen Getränk.
In der separaten Rubrik haben wir weitere alkoholische Heißgetränke beschrieben.

 

Technische Geräte und Tipps

In der professionellen Gastronomie werden Kaffeemaschinen, Teekocher (Samowar), Milchaufschäumer und sonstige Hilfsmittel zur Zubereitung von Heißgetränke Spezialitäten eingesetzt.
Diese Gerätschaften sind wohl in den wenigsten Haushalten vorhanden.
Damit auch zu Hause ein möglichst perfektes Genusserlebnis erzielt werden kann, ist nachfolgend eine kleine Übersicht für die Zubereitung aufgeführt. Wer sich eventuell auch zu Hause perfekten Kaffeegenuss gönnen möchte, für den ist vielleicht auch die Anschaffung des einen oder anderen Profigerätes eine Option.

Die Kaffeezubereitung erfolgt grundsätzlich durch zwei Komponenten: Kaffeebohnen und Wasser.
Die Aromen müssen immer durch Wasser aus der Bohne rausgefiltert werden.

Es gibt mehrere Kaffeemaschinen, die dies ermöglichen.
Die bekanntesten drei Kaffeemaschinen sind die Filtermaschine, die Espresso – bzw. Siebträgermaschine und der Kaffeevollautomat.
Bei allen Maschinen wird gemahlener Kaffee verwendet.
Filtermaschine
Die am einfachsten zu handhabende Maschine zur Kaffeezubereitung.
Hier wird gemahlener Kaffee in den Filter gegeben und mit heißem Wasser überbrüht und zubereitet.

Siebträgermaschine
Die Espresso –  bzw. Siebträgermaschine bereitet nur Espresso zu.
Die Kaffeebohnen werden zuvor gemahlen und durch Druck dann gebrüht.
Kaffeevollautomat
Bei dieser Maschinenform wird der Kaffee in der Maschine gemahlen und fertige Kaffeespezialitäten können per durch Knopfdruck zubereitet werden.
Milchaufschäumer
Für Kaffeespezialitäten, wie beispielsweise den Cappuccino, muss die Milch separat aufgeschlagen und im Nachhinein hinzugefügt werden.
Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, am besten funktioniert das Aufschäumen mit heißem Dampf.

Kontakt

Meistervereinigung Service GmbH
Drei-Kreuz-Straße 3
89584 Ehingen-Dächingen

Tel: +49 (0) 7395 331
Fax: +49 (0) 7395 1095

[email protected]

Newsletter
Abonieren sie unseren Newsletter um regelmässig von Meisterlich Geniessen informiert zu werden.
Meisterlich Geniessen
© 2023 Meisterlich Geniessen | 
8px.com
ImpressumDatenschutz
crossmenu